top of page
  • AutorenbildAndrea Graber

Sommersonnenwende

Eigentlich wären wir jetzt am Sommeranfang. Wenn wir aber nach draussen schauen, dann sieht es gar nicht danach aus. Und so wie ich es spüre, waren auch die 2 letzten Wochen energetisch sehr ansträngend. Viele Themen ploppen nach oben und wir werden alle gefordert in die Tiefe zu blicken. Wasser bedeutet Emotionen und da sehen wir, was uns die Natur zeigt, so wie im Aussen so im Innen. Das Wasser wird uns noch einige Zeit begleiten, nicht nur vermehrt Regenfälle, Überschwemmung, das Wasser wird auch wieder eine besondere Bedeutung bekommen, wir werden uns dem Wasser bewusster.. Was für Wasser trinken wir, von wo kommt das Wasser, wie können das Wasser umprogrammieren, Schwingungen etc...

Wir Menschen bestehen aus ca. 80-85% und wir schwimmen im Mutterleib auch im Fruchtwasser, wie kann dann das Wasser nicht wichtig sein für uns?

Wir haben jetzt im Moment die Sommersonnenwende, den Vollmond und verschiedene energetische Herausforderungen anhand von Planetenstellungen.

Da kann es gut sein, dass wir vermehrt müde sind, der Körper sich nach Entspannung und Schlaf sehnt. Da ist es sehr wichtig, dass wir unserem Körper erlauben zu entspannen und ja, das Wetter hilft dabei auch mit:)

Ich hab das Gefühl dieses Jahr ist eh alles ein bisschen anders, wir sind immer noch in den Übergangsjahren und Übergang bedeutet immer etwas Chaos.

Wir müssen lernen oder haben schon gelernt flexibler und spontaner zu werden, nicht alles ist mehr so richtig planbar. Vermehrt loszulassen und zu vertrauen.

Energetisch gesehen, geht es jetzt, um tiefe Heilung. Wir werden gefordert, persönlich, aber auch im Kollektiven, Altes hinter uns zu lassen und und auf eine neue Zeitlinie zu springen.

Wir werden in der nächsten Zeit auch spüren, wo wir die alten Strukturen, Glaubenssätze verlassen müssen. um neue Wege zu gehen. Die Energien sind tiefdringend und hochschwingend, dies unterstützt uns dabei, immer mehr zu unserem wahren Wesen vorzudringen und unser Leben so zu gestalten wie WIR es wirklich möchten und nicht, was man muss oder soll. Die alte Welt ist langsam am vergehen und wir werden aufgefordert für uns eine neue Welt zu erschaffen, die uns wirklich entspricht und dies hilft dann auch dem ganzen Kollektiven, in neue Frequenzen zu kommen. Dies holt gestaute Emotionen aus unserem System und hilft uns dabei leichter, feinfühliger zu werden.

Es ist wichtig uns in Achtsamkeit und Vertrauen zu üben, bei uns zu bleiben, uns nicht vom Aussen anstecken zu lassen. Heilung die geschehen möchte anzunehmen, Emotionen fliessen zu lassen, um in neue Schwingung zu kommen und unser wahres Wesen immer mehr zu leben.





70 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Flucht

Comentários


bottom of page